Auf unserer Sortiment Seite finden sie Beispielgalerien zu den Themen: Cotto, Dekorfliesen, Gartenplatten, Glasbecken, Glasfliesen, Glasmosaik, Historische Fliesen Natursteinplatten, Polygonalmosaik, Schiefer und Solnhoferfliesen, individuelle Steinmetzarbeiten, Travertin, Wandvertäfelungen aus Naturstein sowie Zementfliesen
© Kitzerow Keramik GmbH 
KK Kitzerow Keramik GmbH
Beispiele Zementfliesen
Zementfliesen
Zementfliesen
HOME HOME
Zementfliesen
Zementfliesen Zementfliesen
Zementfliesen
Zementfliesen
Zementfliesen
Zementfliesen
Zementfliesen
Zementfliesen
Zementfliesen
Zementfliesen
Zementfliesen
Zementfliesen
“Neue Ideen sind meistens die Kinder alter Gedanken” Henri Bergson, 1859-1941, französischer Schriftsteller  Um      die      Jahrhunderwende      wurden      Zementmosaikplatten      als Bodenbelag   oder   Wandverkleidung   verwendet.   Die   meisten   Muster und   Designs   entstanden   im   Jugendstil.   Je   prächtiger   das   Gebäude von   außen,   desto   aufwändiger   und   phantasievoller   wurde   der   Boden gestaltet. Die   Terrazzoplatten   wurden   mit   einer   hydraulischen   Fliesenpresse hergestellt.    Das    Rohmaterial    bestand    damals    aus    Marmor-    und Metallabfällen,   Glas   und   Perlmutt.   Sie   wurden   abgesiebt   und   nach Farben    getrennt    aufbewahrt,    nach   Aushärtung    der    Platten    wurde geschliffen und poliert. In   ganz   Europa   stößt   man   in   alten   Villen,   aber   auch   in   einfachen Wohnhäusern     immer     wieder     auf     gemusterte     Fußböden     aus Zementmosaikplatten.    Damit    haben    die    früheren    Bewohner    ihren Wohlstand     gezeigt,     auch     in     Kirchen     wurde     viel     Wert     auf handgefertigten Fußbodenschmuck gelegt. Der      selbstverständliche      Umgang      vergangener      Epochen      mit Ornamenten      und      deren      permanente      Weiterentwicklung      und Verfeinerung   erscheint   uns   heute    wie   eine   Sprache,   die   niemand mehr Spricht.
Zurück zu Sortiment Zurück zu Sortiment
KK Kitzerow Keramik GmbH
Beispiele Zementfliesen
Zurück zu Sortiment Zurück zu Sortiment
“Neue Ideen sind meistens die Kinder alter Gedanken” Henri Bergson, 1859-1941, französischer Schriftsteller  Um      die      Jahrhunderwende      wurden      Zementmosaikplatten      als Bodenbelag   oder   Wandverkleidung   verwendet.   Die   meisten   Muster und   Designs   entstanden   im   Jugendstil.   Je   prächtiger   das   Gebäude von   außen,   desto   aufwändiger   und   phantasievoller   wurde   der   Boden gestaltet. Die   Terrazzoplatten   wurden   mit   einer   hydraulischen   Fliesenpresse hergestellt.    Das    Rohmaterial    bestand    damals    aus    Marmor-    und Metallabfällen,   Glas   und   Perlmutt.   Sie   wurden   abgesiebt   und   nach Farben    getrennt    aufbewahrt,    nach   Aushärtung    der    Platten    wurde geschliffen und poliert. In   ganz   Europa   stößt   man   in   alten   Villen,   aber   auch   in   einfachen Wohnhäusern     immer     wieder     auf     gemusterte     Fußböden     aus Zementmosaikplatten.    Damit    haben    die    früheren    Bewohner    ihren Wohlstand     gezeigt,     auch     in     Kirchen     wurde     viel     Wert     auf handgefertigten Fußbodenschmuck gelegt. Der      selbstverständliche      Umgang      vergangener      Epochen      mit Ornamenten      und      deren      permanente      Weiterentwicklung      und Verfeinerung   erscheint   uns   heute    wie   eine   Sprache,   die   niemand mehr Spricht.
Zurück zu Sortiment Zurück zu Sortiment